Ayutthaya-T3

Weil ich mich im Guesthouse von Willy, Baan Bussara, sehr wohlfühle und es noch ein paar Orte zu entdecken gibt, verlängere ich um weitere drei Übernachtungen. Ausserdem will ich die Tage entspannter angehen und bin mir noch nicht so ganz sicher, wo ich im Anschluss hindüsen möchte. Etwas Zeit zum Recherchieren und Buchen brauche ich also auch noch.

Von dem amerikanischen Pärchen mit asiatischen Wurzeln erfahre ich vom sog Elephant Kraal in der Nähe, per Tuktuk zu erreichen. Das mache ich dann auch, bin allerdings schwer enttäuscht und getroffen, als ich die Tierhaltung sehe. Ausserdem keift mich die eine der dort zugehörigen an, ich solle 50Baht für das Fotografieren zahlen, ausserdem 50Baht für ein Bananenkörbchen. Und als ich ein paar von denen lieblos hingeschmissenen Gurken an die hinten stehenden Elefanten werfe, keift die Kuh mich ebenfalls an. Ich blöke kurz zurück und äffe sie etwas nach, rufe dann doch den Tuktukfahrer zum Abholen. Zum Runterkommen gehe ich Shoppen und kaufe mir einen feist leckeren Roti mit Schokososse.